SONDERAUSSTELLUNGEN

 

Flucht.

Flüchtlinge und ihre Habseligkeiten.

Von 1945 bis heute


20. Mai bis 6. November 2016

 

 

Stellen Sie sich vor, Sie haben noch eine Stunde Zeit und müssen packen. Was nehmen Sie mit auf die Flucht?

Die Sonderausstellung zeigt solche Objekte eingebettet in biographische Erzählungen von Geflüchteten und eröffnet überraschende Einblicke in die Bedeutung, die den Habseligkeiten zugemessen wurde.

Dabei wird ein Bogen von den Flüchtlingen nach dem Zweiten Weltkrieg aus Schlesien, Böhmen oder dem Sudentenland bis hin zu den jetzigen Flüchtlingen aus Afghanistan, Eritrea oder Syrien gezogen.

Zur Ausstellung erscheint eine umfangreiche Publikation.